Longboard Arten – von Cruiser bis Double Drop Board

Longboards gibt es ja nun schon seit einigen Jahren. Und natürlich haben sich die Longboard Arten an die unterschiedlichen Fahrtechniken angepasst. Ich möchte dir deshalb einige Longboard Arten vorstellen, damit du weißt, worauf du beim Kauf achten solltest.

Longboard Arten die wichtigsten Longboards im Überblick

Im Prinzip kann man Longboards nicht nur anhand ihrer Longboard Arten, sondern auch anhand ihrer Montageformen unterscheiden. Welches Longboard sich für dich am ehesten eignet, erfährst du hier. Wenn du noch Fragen hast, freue ich mich über deine Kontaktaufnahme. Nun legen wir mal los:

Die 10 wichtigsten Longboard Arten

Der Longboard Cruiser

Longboard Cruiser sind etwa 80-120cm lang. Sie haben eine breite, lange Standfläche, so dass eine sehr hohe Stabilität gegeben ist. Die Flexstufe ist weich. Zu den Cruiserboards gehören auch die Carvingboards, die eng geschnittene, aber auch weite Schwünge erlauben. Mit dem Longboard Cruiser liegst du immer richtig, wenn du auf leicht abfälligen Straßen oder in der Stadt unterwegs bist. Willst du mit einem Cruiser Downhill fahren, achte darauf, einen mit Concave zu nehmen. Auch die Achsen solltest du hier besonders hart einstellen, damit das Board nicht so leicht wegrutscht. Prinzipiell empfiehlt sich ein Cruiser zum Downhillfahren nicht für Anfänger. Geh hier lieber auf Nummer sicher!

Der Freestyle Cruiser

Der Freestyle Cruiser ist eine weitere Unterart des Cruiser-Boards. Es hat besonders gute Cruisereigenschaften und überzeugt durch eine leichte Nose und einen ebenso leichten Tail. Wie der Name schon sagt, kannst du tolle Freestyle-Tricks mit diesem Longboard machen. Wenn du also ein Freestyler bist, lohnt es sich, dir einen Freestyle Cruiser zuzulegen. Eher einer der seltenen Longboard Arten.

Die Citycruiser

Citycruiser sind, wie der Name schon sagt, perfekte Begleiter durch die Stadt. Sie stellen eine Unterart der Hybridboards dar. Sie sind nicht sonderlich lang und bieten eine breite Standfläche. Obwohl sie damit eher kurz und dick sind, überzeugen sie durch extreme Wendigkeit. Natürlich eignen sie sich auf für Freestyles.

Das Slalomboard

Dieses Board findest du vor allem in der Schweiz. Es eignet sich hervorragend für dich, wenn du auf Geschwindigkeit setzt oder dich im Freestyle hervortun willst. Slalomboards sind etwa 50-80cm lang, also eher wie ein klassisches Skateboard. Hier gibt es weder eine Kick Nose noch ein Kick Tail, denn die Achsen sind dafür zu schmal und stehen noch dazu ganz außen. Slalomboards eignen sich hervorragend für Fahrten in der Stadt. Sie sind äußerst wendig und lassen sich toll pushen. Außerdem gehören sie zu den Flexboards. Sie lassen sich also leicht durchbiegen und sind mit Vorspannung, nach oben gewölbt. Du hast die Möglichkeit, Bügel bei den vorderen und hinteren Schrauben zu montieren. So kannst du im Freestylebereich dein Board gut hochziehen und auch typische Skateboard-Tricks machen. Als Trickser bist du mit einem solchen Board sicher gut bedient.

Das Hybridboard

Dieses Board eignet sich für dich, wenn du Lust auf viele Tricks hast oder ein sogenannter Oldscholler bist, denn ein Hybridboard ist quasi ein zu groß geratenes Skateboard. Im Gegensatz zum Slalomboard hast du hier eine lange Nose bzw. einen Tail oder einen Kick Tail. Dafür hat das Board wenig bis gar keinen Flex und breitere Achsen, die etwas härter eingestellt sind. Hybridboards werden gern zum sogenannten Poolfahren genutzt. Sie eignen sich auch sonst gut für dich, wenn du schon Surfer bist. Probiere es einfach mal aus. Du hast mit einem solchen Board schon viele Möglichkeiten, dich auszuleben.

Die Downhill Longboards

Diese Longboards sind mit Kicktail oder Pintail erhältlich. In der Regel sind sie sehr flach und steif. Downhill-Boards sind natürlich besonders geeignet, wenn du auf Geschwindigkeit und langgezogene Turns setzt. Denk dran: Je steifer das Board, desto besser für dich. Beim Downhill Longboard sind die Achsen mit großem Abstand angebracht. Dadurch ist die nötige Laufruhe gewährleistet. Ein Nachteil ist, dass eng geschnittene Turns dadurch eher schwierig zu bewerkstelligen sind. Dennoch empfiehlt es sich, ein Downhill-Board zu kaufen, wenn du Spaß daran hast, mit hohen Geschwindigkeiten Hügel hinabzusausen.

Drop Through Longboard

Longboard Drop Through Achsmontge Perfect Wave

Die Longboard Art Drop Through bezeichnet eigentlich die Montageform. Hierbei wird die Achse von oben durch das Board montiert. Drop Through Longboards, wie du sie auch in meinem Longboard Shop erhältst, sind sowohl für Anfänger als auch für Profis geeignet. Durch den niedrigen Schwerpunkt ist die Stabilität besonders hoch. Daher wird besonders Anfängern oft dazu geraten, zunächst ein solches Board zu kaufen. Aber auch Profis wissen es zu schätzen, dass ein Drop Through Board vom Cruisen übers Carven und Downhill nahezu jegliche Fahrtechnik ermöglicht. Besonders die Freunde der schnellen Geschwindigkeiten profitieren von diesem Longboard. Du kannst mit dem Kauf eines Drop Through Boards also nahezu nichts falsch machen.

Drop Through Longboards optimiert zum Longboard Cruiser

  • 5.00 out of 5

    Twin Tip Longboard „Dein Design“

    • du kannst dein Longboard selber gestalten (siehe auch Text unten)
    • jedes Design und Longboard wird vor dem Versand persönlich von mir überprüft
    • dein Longboard erhält eine Hochleistungs-Design-Folie
    • 1a Laufruhe, für Anfänger und Fortgeschrittene
    • 8 Lagen kanadischer Ahorn, Körpergewicht: 50 bis 90kg
    • 180mm Achsen + 70mm, 82A Rollen für gute Wendigkeit
    • Größe: 38″ x 10″ = 96cm x 25cm – fertig montiert

    gratis Versand in DE | 3-4 Tage Lieferzeit

    199,00  139,00  inkl. 19% MwSt.
  • 5.00 out of 5

    Longboard gestalten – Pintail Longboard „Dein Design“

    • hier selber dein Longboard gestalten (siehe auch Text unten)
    • jedes Design und Longboard wird vor dem Versand persönlich von mir überprüft
    • dein Longboard erhält eine Hochleistungs-Design-Folie
    • sehr guter Cruiser für Anfänger und Fortgeschrittene
    • 8 Lagen kanadischer Ahorn, Körpergewicht bis 100kg
    • 180mm Achsen + 70mm, 82A Rollen für gute Wendigkeit
    • Größe: 39″ x 10″ = 99cm x 25cm – fertig mit deinem Design montiert

    gratis Versand in DE | 3-4 Tage Lieferzeit

    189,00  139,00  inkl. 19% MwSt.
  • Longboard Gestalten Longboard Design 2Twin Tip Longboard Rollen Schwarz
    5.00 out of 5

    Longboard gestalten lassen nach deinen Wünschen

    • ich gestalte das Longboard nach deinen Vorgaben
    • dein Longboard erhält eine Hochleistungs-Design-Folie
    • für Anfänger und Fortgeschrittene
    • 8 Lagen kanadischer Ahorn, ideales Körpergewicht: bis 50 – 90kg
    • 180mm Achsen + 70mm, 82A Rollen
    • Größe: 38″ x 10″ = 96cm x 25cm – fertig montiert

    gratis Versand in DE | Preis auf Anfrage

    199,00  inkl. 19% MwSt.
  • Longboard Design FolieLongboard Design Folie Detail
    5.00 out of 5

    Longboard Design Folie mit deinem eigenen Design

    • spezielle hochleistungs Luftkanalfolie
    • hochauflösender Digitaldruck mit deinem Motiv
    • zusätzlich UVE-Schutz laminiert – 7 Jahres Qualität
    • sehr haltbar und sehr gute Klebeeigenschaften
    • Größe: 110cm x 30cm

    gratis Versand in DE | sofort versandfertig,
    Versanddauer mit DHL ca. 1-2 Tage

    29,90  inkl. 19% MwSt.

Drop Down Board

Bei dieser Longboard Art wird die Achse von unten an das Board geschraubt. Soweit alles normal. Die Standfläche ist hier jedoch nach unten geneigt, also knapp über dem Boden. Drop Down Boards verfügen über eine sehr hohe Stabilität. Der Tiefgang sollte aber nicht zu hoch sein. Sie eignen sich gut zum cruisen und carven. Probiere es doch mal aus.

Top Mount Board

Bei Top Mount handelt es sich um die Standardmontage. Diese Boards liegen super in der Kurve. Deshalb eignen sie sich perfekt fürs Carven oder Sliden. Top Mount Boards werden auch heute noch am meisten genutzt.

Es gibt bei der Top Mount Montage noch eine Sonderform, die Flush Cut Konstruktion. Der Unterschied zur Standardmontage besteht darin, dass ein Teil im Bereich der Achsen ausgefräst wird, so dass die Base in das Board versenkt ist. Damit soll besonders die Downhill-Fahrtechnik super funktionieren.

Double Drop Longboard

Bei diesen Longboard Arten wurden die Boards so montiert, dass quasi eine Kombination aus Drop Through und Drop Down entsteht. Die eine Achse wird also durch das Board montiert, die andere Achse von unten. Auch hier ist der Schwerpunkt niedrig, das Board ist nach unten gebogen. Die Stabilität ist ebenfalls sehr hoch. Damit sicherst du dir die Vorteile beider Montagearten.

Welche Longboard Art ist dein Favorit? Welches Board benutzt du?

So, das war meine kleine Einführung in die unterschiedlichen Longboard Arten. Wie immer freue ich mich über dein Feedback und deine Erfahrungen. Welches Board benutzt du? Oder hast du vielleicht sogar mehrere Longboards, weil du gern unterschiedliche Fahrtechniken ausprobierst und dafür gern immer das richtige Board zur Hand hast? Teile doch deine Tipps und Tricks mit anderen Longboard-Fans auf meiner Facebook-Fanpage!

Du findest, ich habe einige Longboard Arten vergessen? Schreib mir! Ich ergänze den Text gern.
Dein Jan Banan

Wie gefällt dir der Beitrag Longboard Arten?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (7 Abstimmungen, Durchschnitt: 3,71 von 5)

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.