Longboard Deck Formen – Arten und Unterschiede der einzelnen Decks

Ja, es gibt Longboard Decks in verschiedenen Formen und damit auch entsprechende Unterschiede. Welche das sind und welches Longboard Deck sich für welches Terrain/Art eignet, erkläre ich in diesem Artikel.

Darum solltest du diesen Artikel lesen:

  • Ich stelle dir die unterschiedlichen Longboard Decks vor.
  • Ich erkläre dir, welche Longboard Deck Formen sich für welches Terrain eignen.
  • Du bist nach dem Lesen unter Umständen klüger als zuvor ;-).

Die Longboard Deck Formen

Longboard Deck Formen

Unterschiedliche Longboard Deck Formen

Im Grunde eignet sich jede Form für einen Fahrstil ganz besonders. Unterschieden wird hier zwischen Pumpen, Cruisen, Carven, Downhill/Freeride, Slalom, Long Distance, Dancing/Boardwalking und Sliding. Es kommt also darauf an, welchen Fahrstil du am liebsten fährst und natürlich auch darauf, ob du Anfänger oder Profi bist. Aber nicht allein die Form bestimmt deinen Fahrerfolg. Mit dem richtigen Setup optimierst du dein Board noch einmal extra.

Ein Longboard Deck ist in verschiedenen Längen zu haben. Du kriegst welche, die genauso groß sind wie das klassische Skateboard, es gibt aber auch welche, die mit einer beachtlichen große von bis zu 1,50 Metern daherkommen. Die kleinen Longboards unter 100cm sind ziemlich wendig und agil. Höheren Geschwindigkeiten sind sie leider nicht so gewachsen, da sie hier an Stabilität verlieren.

Ein vielseitiges Longboard bekommst du, wenn du ein Longboard Deck wählst, das zwischen 90 und 120 cm lang ist. Diese Boards sind sehr wendig und bleiben auch bei Geschwindigkeit stabil. Longboards, die länger als 120 cm sind, eignen sich besonders fürs Dancing. Auch höhere Geschwindigkeiten können sie gut ab. Dafür sind sie auch ziemlich träge und lassen sich nicht so leicht manövrieren.

Longboard Flex – Die Biegsamkeit des Longboard Decks

Wie bereits in einem anderen Artikel erklärt (Longboard Flexstufe richtig wählen) ist der Flex wichtig für den jeweiligen Einsatzbereich. So lassen sich Boards mit weichem Flex zum Beispiel gut in unebenem Gelände fahren und federn Erschütterungen super ab. ein höherer Flex macht dein Board hingegen etwas langsamer, da der Flex ja auch viel Energie schluckt. Dafür sind sie super zum Pumpen geeignet. Und natürlich spielt bei der Wahl des Flex auch dein Gewicht eine Rolle. Lies dir hierzu am besten noch einmal meinen Artikel über den Longboard Flex durch.

Longboard Flex

Der Longboard Flex beschreibt die Flexibilität, die Durchbiegefähigkeit des Boards

Longboard Deck Arten

Top Mount Deck

Die top Mount Decks sind die Klassiker. Hier wird die Achse auf der Brettunterseite von oben verschraubt. Durch dein Gewicht übst du beim Fahren Druck von oben auf die Achsen aus. Da du einen höheren Schwerpunkt hast, ist die Kontrolle über das Board bei Kurven sehr gut.

Longboard Drop Through Deck

Drop Through Decks

Die Drop Through Decks verfügen über eine Ausfräsung, durch die die Base Plate der Achse montiert wird. Dein Board hat so also einen tieferen Schwerpunkt. Pushen und Bremsen ist bei diesen Boards leichter. Außerdem kannst du mit diesem Longboard Deck sehr viel kontrollierter Sliden.

Das Longboard Deck passend zum Fahrstil wählen

Freeride Longboard Deck

Beginnen wir mit dem Alleskönner, den Freeride Decks. Sie sind super für das Downhill fahren geeignet und lassen sich auch bei hoher Geschwindigkeit gut steuern. Das Longboard Deck hat hier meist eine symmetrische Form, es handelt sich also um Twin Tips Decks. Hier gibt es kein klares Vorne oder Hinten. Meist sind diese Boards als Drop Through konstruiert, einige Decks haben Nose- und Tailkicks.

Cruising Longboard Deck

Für das entspannte Cruisen eignen sich neben den Cruiser Longboards auch Pintail Longboards super. Echte Longboard Cruiser sind den Skateboards ziemlich ähnlich und haben meist einen Tail, manchmal auch eine Nose. Das Pintail Longboard wird von vorne nach hinten schmaler. Dennoch sind richtige Cruiser Longboards auch für Einsteiger gut, denn Fehler verzeihen sie gern. Das Fahren ist recht sicher und das Fahrgefühl klasse. Die Cruiser Boards sind deshalb eine gute Wahl sowohl für Anfänger als auch für Profis.

Downhill Longboard Deck

Für Geschwindigkeitsfanatiker, die sich dem Downhill verschrieben haben, gibt es Decks, die über 100 km/h erreichen. Sie sind meist sehr hart und haben wenig Flex. Auch sie werden in der Regel als Drop Through montiert, so dass du einen tieferen Standpunkt einnimmst. Dein Druckpunkt liegt hier unterhalb des Drehpunkts der Achsen. Dein Board bleibt also auch bei hoher Geschwindigkeit stabil. Beim Downhill Longboard Deck ist auch die Wheelbase ziemlich lang. So erhöht sich die Stabilität noch einmal deutlich.

Carving Longboard Deck

Beim Carven willst du tiefe Turns auf Strecken mit Gefälle. Das bekommst du mit den Carving Longboard Decks super hin. Diese Decks verfügen oft über eine größere Flex. Außerdem haben sie Cutouts über den Rollen, so dass Wheelbites verhindert werden. Carving Boards besitzen typischerweise auch Camber, um eine positive vordere Spannung des Decks zu gewährleisten, das leicht nach oben gewölbt ist. Dadurch wird auch die Flex unterstützt. Carving Boards lassen sich ziemlich gut lenken und sind sehr agil im Handling.

Long Distance Longboard Deck

Wie weit kommst du allein durchs Pushen? Wie weit allein durchs Pumpen? Ganz gleich, ob du Long Distance Skating oder Long Distance Pumping bevorzugst, du benötigst ein Long Distance Longboard Deck. Long Distance Boards haben üblicherweise einen Drop für eine tiefe Straßenlage. Du verlierst also weniger Energie beim Pushen. Außerdem überzeugen die Boards durch ein ruhiges Fahrverhalten. Sie sind auch weniger agil in der Lenkung.

Sliding Longboard Deck

Hierfür eignen sich kurze Boards mit Twin Tips besonders. Diese Boards sind gerade beim sogenannten Technical Sliding sehr agil und auch drehfreudig. Auch Fahrer, die schon ein wenig Longboard-Erfahrung gesammelt haben, können mit diesen Boards gut. Beim Sliden bringen sie auf jeden Fall genügend Spaß.

Und welches Longboard Deck ist nun das Richtige für dich?

Ich habe dir nun unterschiedliche Longboard Decks vorgestellt. Natürlich gibt es noch weitere Fahrstile und dazu passende Deck Arten, aber die wichtigsten Decks hast du nun kennengelernt. Natürlich musst du viel ausprobieren, aber du kannst schon einige Decks für dich ausschließen, wenn du zum Beispiel entspannt Cruisen willst. Dann kommen Downhill-Boards für dich eher nicht infrage.

Als Anfänger machst du mit den Cruiser Boards garantiert nichts falsch. Ansonsten bleibt dir nichts anderes übrig als Auszuprobieren, womit du am besten klar kommst. Welcher Flex eignet sich für dich, welche Deck Form passt zu deinem Fahrstil? Alles Dinge, die du leicht herausfinden kannst, wenn du weißt, was du willst. Ansonsten hast du immer die Möglichkeit, mal beim Händler direkt anzufragen.

Also schreib mich an, schreib einen Kommentar, falls du unsicher bist, welches Longboard Deck du wählen sollst. Und wenn du Profi bist? Dann schreib mich auch an. Ich bin sicher, dass du mir noch viel beibringen kannst und damit Anfängern hilfst.

Bis bald,
Jan Banan

Diesen Beitrag Longboard Deck Formen bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Abstimmungen, Durchschnitt: 4,75 von 5)

Loading...

Longboard Cruiser mit Drop Through Decks von Jan Banan
  • 5.00 out of 5

    Twin Tip Longboard „Dein Design“

    • du kannst dein Longboard selber gestalten (siehe auch Text unten)
    • jedes Design und Longboard wird vor dem Versand persönlich von mir überprüft
    • dein Longboard erhält eine Hochleistungs-Design-Folie
    • 1a Laufruhe, für Anfänger und Fortgeschrittene
    • 8 Lagen kanadischer Ahorn, Körpergewicht: 50 bis 90kg
    • 180mm Achsen + 70mm, 82A Rollen für gute Wendigkeit
    • Größe: 38″ x 10″ = 96cm x 25cm – fertig montiert

    gratis Versand in DE | 3-4 Tage Lieferzeit

    199,00  139,00  inkl. 19% MwSt.
  • 5.00 out of 5

    Longboard gestalten – Pintail Longboard „Dein Design“

    • hier selber dein Longboard gestalten (siehe auch Text unten)
    • jedes Design und Longboard wird vor dem Versand persönlich von mir überprüft
    • dein Longboard erhält eine Hochleistungs-Design-Folie
    • sehr guter Cruiser für Anfänger und Fortgeschrittene
    • 8 Lagen kanadischer Ahorn, Körpergewicht bis 100kg
    • 180mm Achsen + 70mm, 82A Rollen für gute Wendigkeit
    • Größe: 39″ x 10″ = 99cm x 25cm – fertig mit deinem Design montiert

    gratis Versand in DE | 3-4 Tage Lieferzeit

    189,00  139,00  inkl. 19% MwSt.
  • Longboard Gestalten Longboard Design 2Twin Tip Longboard Rollen Schwarz
    5.00 out of 5

    Longboard gestalten lassen nach deinen Wünschen

    • ich gestalte das Longboard nach deinen Vorgaben
    • dein Longboard erhält eine Hochleistungs-Design-Folie
    • für Anfänger und Fortgeschrittene
    • 8 Lagen kanadischer Ahorn, ideales Körpergewicht: bis 50 – 90kg
    • 180mm Achsen + 70mm, 82A Rollen
    • Größe: 38″ x 10″ = 96cm x 25cm – fertig montiert

    gratis Versand in DE | Preis auf Anfrage

    199,00  inkl. 19% MwSt.
  • Longboard Design FolieLongboard Design Folie Detail
    5.00 out of 5

    Longboard Design Folie mit deinem eigenen Design

    • spezielle hochleistungs Luftkanalfolie
    • hochauflösender Digitaldruck mit deinem Motiv
    • zusätzlich UVE-Schutz laminiert – 7 Jahres Qualität
    • sehr haltbar und sehr gute Klebeeigenschaften
    • Größe: 110cm x 30cm

    gratis Versand in DE | sofort versandfertig,
    Versanddauer mit DHL ca. 1-2 Tage

    29,90  inkl. 19% MwSt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.