Longboard Pumpen lernen: So geht’s

Das Pumpen ist eine besondere Technik beim Longboard fahren. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du Longboard Pumpen lernen kannst, wie du am besten anfängst und einige Übungsschritte.

Darum solltest du diesen Artikel lesen:

  • Ich zeige dir, dass man für das Longboard Pumpen kein „Pumper“ sein muss ;-).
  • Du lernst die Technik kennen.
  • Du kannst sofort mit dem Üben loslegen.


Beim Longboard Pumpen hältst du dein Longboard allein durch rhythmische Gewichtsverlagerung in Bewegung. Du musst dich dafür nicht einmal mit dem Fuß abstoßen wie beim Pushen. Diese Longboard Technik ist eigentlich recht simpel und ich hoffe, ich kann sie dir verständlich erklären.

Wenn du dir ein Video zum Longboard Pumpen ansiehst, wirst du bemerken, dass es ziemlich leicht aussieht. Grundsätzlich gehört das Longboard Pumpen auch nicht zu den schweren Longboard Techniken. Dennoch kannst du natürlich so einiges falsch machen und damit dein Ziel, das Longboard zu beschleunigen, ins Gegenteil verkehren. Das Longboard Pumpen ist schon eine recht komplexe Technik, die dir aber Spaß machen wird, sobald du es erst einmal drauf hast. Nach ausreichend Übung wirst du nahezu mühelos leichte Steigungen überwinden und auf geraden Strecken eine super Beschleunigung hinbekommen.

Anleitung zum Longboard Pumpen

Was musst du beim Longboard Pumpen also tun? Kurz gesagt, du musst einfach nur elliptische und gleichmäßige kreiselnde Bewegungen machen und darauf achten, dass diese der sogenannten Boardrotation exakt entgegengesetzt ausgeführt werden. Alles verstanden?

Na gut, lass mich etwas ausführlicher werden. Dein Körperschwerpunkt muss beim Pumpen außerhalb der Boardachse liegen. Hilfreich wäre es also, wenn du zunächst einmal das Carven und Slalom fahren übst. Dann fällt dir das Pumpen auf jeden Fall leichter und du wirst auch eine ganz andere Standsicherheit haben.

Longboard Pumpen Achsen einstellen

Wichtig ist, dass dein Longboard mit guten Achsen ausgestattet ist. Optimaler weise können sie enge und glatte Kurven fahren und sind so lose angebracht, dass du immer noch gut lenken kannst. Die Vorderachse sollte dabei lose, die Hinterachse eher starr eingestellt sein. Für das Longboard Pumpen eignen sich Decks mit keinem oder nur wenig Flex besonders gut. Wenn du das Longboard Pumpen später auch über längere Distanzen ausüben willst, würde ein hoher Flex ziemlich viel der Energie klauen, die du für das Pumpen benötigst. Achte deshalb wirklich auf die Flexstufe und verwende Wheels, die schnell und griffig sind.

Beim Longboard Pumpen gilt die Faustregel: Je länger die Wheelbase (Radabstand), desto mehr Geschwindigkeit benötigst du, um Pumpen zu können. Du solltest eine Mindestgeschwindigkeit von acht bis zehn km/h drauf haben, wenn du mit der Rotationsbewegung erfolgreich starten willst.

Vom Slalom zum Pumpen

Um das Longboard Pumpen zu üben, solltest du damit beginnen, schnelle Slaloms um diese typischen Hütchen zu fahren. Je mehr Übung du beim Slalom fahren hast, desto enger kannst du die Hütchen stellen und desto besser wird auch deine Haltung beim Carven. So lernst du auf eine Weise, die großen Spaß macht, deinen Schwerpunkt außerhalb der Boardachse zu halten. Und wenn du das gut drauf hast, kannst du mit dem Üben fürs Longboard Pumpen beginnen.

Longboard Pumpen Schritt 1: Up and Down

Um das Longboard Pumpen wirklich gut zu beherrschen, musst du in der Lage sein, es nahezu punktgenau be- und entlasten zu können. Wenn du das Board belastet, solltest du keine einfache Gewichtsverlagerung vornehmen, sondern im Grunde mehr als dein Gewicht nutzen. Das bedeutet, du musst lernen, dich mit deinem kompletten Gewicht fallen zu lassen, diese Bewegung jedoch abzufangen und deinen Körper anschließend schnell wieder nach oben zu bringen.

Du merkst, es ist nicht leicht, dir diesen Bewegungsablauf zu erklären. Im Grunde geht es darum, zusätzlichen Druck aufzubauen – hier durch den Übergang der Rotationsbewegungen – um die Haftung zu erhöhen. Denn auf diese Weise kannst du auch härtere Turns fahren und behältst trotzdem die Kontrolle über das Board.

Übe auf jeden Fall immer wieder, dein Board zu entlasten, also Gewicht herunterzunehmen. Das heißt nicht, dass du nun ständig in die Luft springen sollst, aber du sollst dieses Springen zumindest einleiten. Stoß dich also mit deinen Beinen ab, halte dich absolut gerade, um das Board zu entlasten. Halte deinen Rücken gerade auch dann, wenn du in die Knie gehst, um die Rotation einzuleiten!

Longboard Pumpen Schritt 2: Der Hüftschwung

Schnapp dir mal dein Board und tu folgendes:
Deinen hinteren Fuß stellst du im 90° Winkel zur Boardachse exakt über die hintere Achse bzw. minimal davor. Den anderen Fuß stellst du knapp vor die Vorderachse. Er sollte in einem 15-30°-Winkel nach vorn gedreht sein. Beuge deine Knie und verlagere dein Gewicht gleichmäßig auf beide Achsen. Arme und Rücken sind entspannt. Bewege nun dein Becken leicht zur Vorderachse und zwar bis über den vorderen Fuß. Lass auch den Rücken und Kopf folgen und blicke in Fahrtrichtung.

Für das Longboard Pumpen benötigst du nun dieses eben erwähnte Be- und Entlasten. Außerdem muss deine Hüfte permanent rotieren. Deine Beine folgen der Hüfte, die deinen Oberkörper nach oben stößt. Verlagere nun deinen Schwerpunkt mit einer diagonal erfolgenden Bewegung von der Ferse hinten auf den Zeh ganz vorn. Hüfte, Rücken und Kopf gehen mit der Bewegung mit. Entlaste nun gleichzeitig das Board, bevor du erneut deinen Schwerpunkt von den Zehen des vorderen Fußes auf den hinteren Hacken verlagerst. Dabei sollte sich dein Oberkörper aufrichten und nach hinten drehen. Kurz vor Abschluss der Rotation heißt es wieder: Entlasten.

Ja, Longboard Pumpen lässt sich wirklich schwer erklären. Es lohnt sich also, dir noch ein oder zwei Videos dazu anzusehen. Wichtig ist, dass du immer alle Bewegungen ineinander übergehen lässt. Das ganze ist ein sanftes Auf und Ab, das möglichst harmonisch sein sollte. Vermutlich wird das Üben einige Zeit in Anspruch nehmen. Wenn du es geschafft hast und das Longboard Pumpen gut beherrschst, würde ich mich sehr freuen, wenn du deine Erfahrungen mit uns teilst. Vielleicht gibt es ja dann auch von dir ein Video zu sehen?

Bis bald, dein Jan Banan

  • 5.00 out of 5

    Twin Tip Longboard „Dein Design“

    • du kannst dein Longboard selber gestalten (siehe auch Text unten)
    • jedes Design und Longboard wird vor dem Versand persönlich von mir überprüft
    • dein Longboard erhält eine Hochleistungs-Design-Folie
    • 1a Laufruhe, für Anfänger und Fortgeschrittene
    • 8 Lagen kanadischer Ahorn, Körpergewicht: 50 bis 90kg
    • 180mm Achsen + 70mm, 82A Rollen für gute Wendigkeit
    • Größe: 38″ x 10″ = 96cm x 25cm – fertig montiert

    gratis Versand in DE | 3-4 Tage Lieferzeit

    199,00  139,00  inkl. 19% MwSt.
  • 5.00 out of 5

    Longboard gestalten – Pintail Longboard „Dein Design“

    • hier selber dein Longboard gestalten (siehe auch Text unten)
    • jedes Design und Longboard wird vor dem Versand persönlich von mir überprüft
    • dein Longboard erhält eine Hochleistungs-Design-Folie
    • sehr guter Cruiser für Anfänger und Fortgeschrittene
    • 8 Lagen kanadischer Ahorn, Körpergewicht bis 100kg
    • 180mm Achsen + 70mm, 82A Rollen für gute Wendigkeit
    • Größe: 39″ x 10″ = 99cm x 25cm – fertig mit deinem Design montiert

    gratis Versand in DE | 3-4 Tage Lieferzeit

    189,00  139,00  inkl. 19% MwSt.
  • Longboard Gestalten Longboard Design 2Twin Tip Longboard Rollen Schwarz
    5.00 out of 5

    Longboard gestalten lassen nach deinen Wünschen

    • ich gestalte das Longboard nach deinen Vorgaben
    • dein Longboard erhält eine Hochleistungs-Design-Folie
    • für Anfänger und Fortgeschrittene
    • 8 Lagen kanadischer Ahorn, ideales Körpergewicht: bis 50 – 90kg
    • 180mm Achsen + 70mm, 82A Rollen
    • Größe: 38″ x 10″ = 96cm x 25cm – fertig montiert

    gratis Versand in DE | Preis auf Anfrage

    199,00  inkl. 19% MwSt.
  • Longboard Design FolieLongboard Design Folie Detail
    5.00 out of 5

    Longboard Design Folie mit deinem eigenen Design

    • spezielle hochleistungs Luftkanalfolie
    • hochauflösender Digitaldruck mit deinem Motiv
    • zusätzlich UVE-Schutz laminiert – 7 Jahres Qualität
    • sehr haltbar und sehr gute Klebeeigenschaften
    • Größe: 110cm x 30cm

    gratis Versand in DE | sofort versandfertig,
    Versanddauer mit DHL ca. 1-2 Tage

    29,90  inkl. 19% MwSt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.